Hauptnavigation:

Publikationen

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

IGBK

Hier möchten wir Ihnen die Publikationen vorstellen, die von der IGBK bis heute herausgegeben wurden. Wenn Sie Interesse an einem Projekt haben, können Sie sich gerne jederzeit bei uns erkundigen. 

 

-----

 

Dreams of Art Spaces Collected
IGBK, Dorothee Albrecht, Andreas Schmid, Moira Zoitl (Hrsg.)
Berlin 2015 (Sprache: Englisch und Deutsch)
ISBN 978-3-95763-249-4

Die Publikation kann im Buchhandel und bei der IGBK bestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektseite.

Der neue Reader vereint elf Beiträge über Projekträume, Initiativen und Netzwerke von Autor/innen aus Afrika, dem Nahen Osten, Indien, China, Osteuropa und Deutschland – von Expert/innen, die dort zu Hause sind. Das Projekt wurde 2007 initiiert und wird seitdem fortlaufend ergänzt. 

 

-----

 

a.RTISTS IN TRANSIT/How to Become an Artist in Residence
IGBK, annette hollywood und Andreas Schmid (Hrsg.)
Berlin 2011 (Sprache: Englisch mit deutschen Kurzzusammenfassungen)

Die Publikation kann kostenlos bei der IGBK-Geschäftsstelle bestellt werden.

Mobilität ist aus dem Leben und der künstlerischen Praxis vieler Künstler/innen nicht mehr wegzudenken. Im Oktober 2011 fand in der Kunsthalle am Hamburger Platz (Kunsthochschule Berlin-Weißensee) die Veranstaltung a.RTISTS IN TRANSIT/How to Become an Artist in Residence statt. In Vorträgen, Diskussionen und Workshops wurden Motive für Mobilität und deren Auswirkungen auf das Leben und Arbeiten von Künstler/innen thematisiert sowie praktische Hinweise zu Stipendienprogrammen und Künstlerresidenzen vermittelt. Die im Folgejahr herausgegebene Publikation enthält Beiträge von Leonie Baumann, Paolo Bianchi, Nikhil Chopra, Elke aus dem Moore/Natalia Kot, Peter Müller, Yasmine Ostendorf und Tanja Ostojic. Diese werden ergänzt durch Texte des IGBK-weblogs a.RTISTS IN TRANSIT, auf dem Künstler/innen Erfahrungsberichte von ihrer Arbeit auf Reisen und in ausländischen Künstlerhäusern veröffentlichen.

 

-----

 

Experts' Workshop on Social Security of Visual Artists in Europe

IGBK (Hrsg.)
Berlin 2011 (Sprache: Englisch und Deutsch)

Die Publikation kann bei der IGBK bestellt oder als PDF-Version heruntergeladen werden. 

Die Publikation ist auf Grundlage des im November 2010 von der IGBK durchgeführten Expertenworkshops entstanden. Im Zentrum der Veröffentlichung stehen die aktualisierten Beiträge von Dr. Carroll Haak und Dr. Bernd Schulte, die sich mit der Künstlersozialgesetzgebung in ausgewählten europäischen Ländern sowie den Rahmenbedingungen und der Praxis der Koodinierung auf EU-Ebene beschäftigen.

 

-----

 

Art Swap Europe. Artist-run initiatives and international exchange
IGBK (Hrsg.),
Berlin 2008

Die Publikation ist leider vergriffen. Ein Download der Publikation steht Ihnen aber als PDF-Datei zur Verfügung.
 
Die IGBK hat im Jahr 2008 Vertreter/innen europäischer Künstlerorganisationen und -netzwerke nach Berlin eingeladen, die dauerhaft oder temporär über Ausstellungs- und Projekträume verfügen und internationale Austauschprojekte realisieren. Die Publikation versammelt Selbstdarstellungen der 76 teilnehmenden Initiativen aus Europa in englischer Sprache.

 

-----


 
Dreams of Art Spaces Collected. Starting from Europe, China and Australia (DVD-Kollektion u. Booklet)
IGBK, Dorothee Albrecht, Alf Löhr, Andreas Schmid, Moira Zoitl (Hrsg.)
Berlin 2008

Eine Bestellung ist bei der IGBK zum Preis von € 50,- möglich.
 
Die sieben DVDs umfassende Kollektion (+ Booklet) zum gleichnamigen IGBK-Projekt beinhaltet Videointerviews mit Künstlerinnen/Künstlern und Kuratorinnen/Kuratoren aus China, Europa und Australien zu Präsentationsformen aktueller Kunst (in englischer Sprache bzw. mit englischen Untertiteln). 

 

-----

 

Reality Check – who is afraid of master of arts?
IGBK, annette hollywood, Barbara Wille (Hrsg.)
Berlin 2007

Die Publikation kann kostenlos in der IGBK-Geschäftsstelle bestellt werden. 

Vor dem Hintergrund der Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen widmen sich die Beiträge der Publikation der Ausbildung von Künstlerinnen und Künstlern an europäischen Kunsthochschulen. Der Utopie eines offenen europäischen Bildungs- und Forschungsraumes stehen Befürchtungen einer Bürokratisierung und Ökonomisierung der Künstler/innen-Ausbildung entgegen. Exemplarisch werden die unterschiedlichen Sichtweisen von Akteurinnen und Akteuren des internationalen Kunst- und Lehrbetriebs verdeutlicht.
Die Publikation zum gleichnamigen, im Jahr 2006 durchgeführten Symposium der IGBK versammelt Beiträge von Leonie Baumann, annette hollywood, Barbara Wille, Karin Stempel, Klaus Jung, Uli Aigner, Thomas Erdelmeier, Katharina Schmidt, Michel Métayer, Stephan Dillemuth, Stephan Schmidt-Wulffen, Winfried Virnich, Doris Berger, Moira Zoitl, Ariane Müller, Thomas Müllenbach und Verena Kuni.

 

-----

 

Rights and Wrongs. The UNESCO Convention on the Protection and Promotion of the Diversity of Cultural Expressions – One year after
European Council of Artists, IGBK
2006

Die Publikation ist in der IGBK-Geschäftsstelle erhältlich.

In dieser Publikation ist die gleichnamige ECA-Jahreskonferenz 2006 in Berlin dokumentiert, in englischer Sprache. Welche Auswirkungen hat die Konvention auf die nationale und die internationale kulturpolitische Diskussion? Wie können auf nationaler und internationaler Ebene Kriterienkataloge entwickelt werden, mit deren Hilfe die Konvention zu einem wirksamen Instrumentarium werden kann, welches der Kulturpolitik und der öffentlichen Kulturförderung gegenüber drohenden wettbewerbsrechtlichen Einschränkungen neue Legitimität und Autorität verleiht? Diesen und anderen Fragen gehen Christine Merkel, Kornelijus Platelis, Erna Hennicot-Schoepges, Joachin Kettel, Zeyneb Farhat, Pia Raug und Christa Prets nach.

 

-----

 

Orte künstlerischer Arbeit. Kunst in neuen Kontexten
IGBK, Renate Christin (Hrsg.)
Berlin 2005
 
Die Publikation zum gleichnamigen IGBK-Symposium 2004 in Regensburg sammelt Beiträge zu künstlerischen Konzepten und Projekten an den Schnittstellen zwischen Kunst und sozialen und politischen Entwicklungen. Wandlungstendenzen werden heraus gearbeitet und Fragen nach den kulturellen, gesellschaftlichen und ökonomischen Hintergründen und Auswirkungen einer neuen künstlerischen Theorie und Praxis gestellt.
Die Beiträge stammen von Paolo Bianchi, Joachim Kettel, Danièle Perrier, Pavel Liska, Florian Schöttle, Wolfgang Zinggl und Moira Zoitl.

 

-----

 

Künstlerische Bildung nach Pisa. Neue Wege zwischen Kunst und Bildung
Joachim Kettel, IGBK, in Kooperation mit Landesakademie Schloss Rotenfels (Hrsg.)
Oberhausen 2004
ISBN 3-89896-205-9
 
Die Publikation dokumentiert das Symposium ‚Mapping Blind Spaces – Neue Wege zwischen Kunst und Bildung’ im Jahr 2003 in Karlsruhe. Die Beiträge erforschen aus unterschiedlichen disziplinären Blickrichtungen die Potenzialität und paradigmatische Bedeutung von Prozessen, Methoden und Strategien der künstlerischen Bildung für die individuelle und gesellschaftliche Entwicklung. Die künstlerische Bildung wird auf diese Weise als Korrektiv und Ergänzung zu den in internationalen Bildungsstudien ermittelten Ergebnissen in den gesellschaftlichen Bildungsdiskurs eingebracht, mit dem Ziel, die gesellschaftliche Wahrnehmung und Bedeutung der künstlerischen Bildung für individuelle und gesellschaftliche Entwicklungs- und Gestaltungsprozesse zu verstärken.

 

-----

 

Kompendium für Künstler. Ein Ratgeber
Dagmar Winkler (Hrsg.) in Kooperation mit der IGBK
2.Aufl., Witten 2002
ISBN 3-928003-33-X

Die Publikation ist leider vergriffen.
 
In übersichtlicher Form werden in dieser Publikation wichtige Sachverhalte des Kunstbetriebes dargestellt: Beiträge zu Förder- und Arbeitsmöglichkeiten (Preise, Stipendien, Atelierhäuser, Stiftungen etc.), zu wichtigen Anlaufstellen in Europa (Akademien, Künstlervertretungen, Beratungs- und Informationseinrichtungen, Dachorganisationen und Netzwerke), zur Künstlersozialversicherung, zur Versicherung von Kunstobjekten, zur steuerrechtlichen Einordnung von künstlerischen Betätigungen, zum Urheberrecht, zu Ausstellungen in In- und Ausland, zu Katalogen etc.

 

-----

 

Kunst lehren? Künstlerische Kompetenz und kunstpädagogische Prozesse – Neue subjektorientierte Ansätze in der Kunst und Kunstpädagogik in Deutschland und Europa
IGBK (Hrsg.)/Joachim Kettel
Stuttgart 1998
ISBN 3-87173-157-9

Die Publikation ist leider vergriffen.
 
Die Publikation zum gleichnamigen Symposium 1997 in Wolfenbüttel und Braunschweig stellt Fragen zu einer drängenden Reform der Künstler- und Kunstpädagogenausbildung in Deutschland und Europa. Im Mittelpunkt steht die Idee einer veränderten Kunst-Lehre, die die vielfältigen Herausforderungen der Nachmoderne aufnimmt und wieder das ästhetisch-künstlerische Subjekt in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stellt.

 

-----


Imaginäres Hotel
IGBK (Hrsg.)/Joachim Kettel
Bonn 1994
 
Der Katalog dokumentiert das internationale Künstlersymposium ‚Imaginäres Hotel’ auf dem Gelände der ehemaligen Buntgarnwerke in Leipzig-Plagwitz 1994. Vor Beginn der Umbauarbeiten wurden 12 Künstler/innen aus sechs Ländern eingeladen, ihr imaginäres 'Hotelzimmer' zu errichten. Es entstanden Architekturbezogene Installationen als Stellungnahme zum Prozess der geplanten Neustrukturierung.
Die Arbeiten stammen von Helen Arthur, Mathew Gibson, Wadim Kozakewitsch, Przemyslaw Kwiek, Dan Mihaltianu, Mathis Neidhart, Olaf Nicolai, Dmitrij Prigow, Marie Ponchelet, Roland Schefferski, Michaela Schweiger, Pavel Smetana und Dimitri Zhukov.

 

-----

 

Erde Zeichen Erde (Bild- und Textband)
IGBK (Hrsg.)
Bonn 1993

Der Bildband ist leider vergriffen.
 
Die Publikation dokumentiert das europäische Künstlersymposium ‚Erde – Zeichen – Erde’ 1992 in Güstrow. 33 Künstler/innen aus 24 Ländern unternahmen Erderkundungen und fanden künstlerische Formulierungen, die der Katalog und der dazu gehörige Textband umreißen.

 

-----

 

Künstleraustausch
IGBK (Hrsg.)
Bonn 1989
 
Die Publikation gibt einen Überblick über Initiativen des internationalen Künstleraustausches der 80er Jahre in Deutschland. Künstleraustausch meint dabei vor allem internationale Kontakte und gemeinsames Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern bei Workshops, Symposien und Gastaufenthalten in Künstlerhäusern. Vorgestellt werden Aktivitäten und Herangehensweisen von Künstler/innen, Institutionen und Netzwerken in Deutschland.

 

-----

 

Wasser
IGBK (Hrsg.)
Bonn 1986

Die Publikation ist leider vergriffen.
 
Im Jahr 1986 initiierte die IGBK eine Ausschreibung zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema ‚Wasser’. Die dezentralen Aktivitäten - Ausstellungen, Workshops, Installationen etc., die im Laufe des Jahres in der gesamten Bundesrepublik realisiert wurden, sind in diesem Katalog zusammen gefasst.